Über ACCESS

Eine Initiative zur Stärkung afrikanischer Absolventen

Das African Centre for Career Enhancement & Skills Support, kurz ACCESS, ist eine Initiative der Universität Leipzig. Wir untersuchen die steigende Bildung Afrikas bei gleichzeitiger Stagnation der Chancen am Arbeitsmarkt und entwickeln neue Lehrmethoden, um die Beschäftigungsfähigkeit afrikanischer Studenten zu stärken. Dafür arbeiten wir mit Unternehmen, Universitäten und Studenten zusammen.

So steigern wir die Chancen afrikanischer Studenten am weltweiten Arbeitsmarkt und verbinden sie mit Unternehmen, die von ihrer Expertise profitieren können.

Unser Fundament

Unser Wirken fassen wir in vier Säulen zusammen. Sie beschreiben unsere relevantesten Leistungen und das, was ACCESS ausmacht.

Für die Ausbildung der künftigen Denker, Erfinder und Visionäre Afrikas entwickeln wir Lehrkonzepte für Professoren und Lehrer. Mit Hilfe digitaler Plattformen zur Implementierung intrapreneurialer Lernprozesse zur Beschäftigungsfähigkeit erleichtern wir den Lern- und Coachingprozess für Studierende und Dozenten.

Mehr dazu erfahren

Mit dem Fokus auf die dritte Mission von Hochschuleinrichtungen verfolgen wir eine Stärkung der Beziehungen zwischen den Universitäten und dem privaten Sektor. Unser Ziel ist es die Kooperation und den Wissensaustausch zwischen den Stakeholdern auszubauen, um somit ein wachsendes/ befruchtendes Umfeld und neue berufliche Chancen für afrikanische Studierende zu schaffen. Dabei setzen wir auf die Entwicklung von Organisationsstrukturen, die sich dem jeweiligen Umfeld und seinen Akteuren anpassen.

Mehr dazu erfahren

Wie können wir die Beschäftigungsfähigkeit der afrikanischen Studenten steigern? Damit befassen wir uns bei ACCESS in der Forschung. Ein Promotionsprogramm und ein digitales Self-Assessment-Tool helfen Hochschulen dabei, ihre Stärken und Schwächen in Hinblick auf die Förderung der Beschäftigungsfähigkeit ihrer Studenten zu verstehen.

Mehr dazu erfahren

In der bei ACCESS integrierten African German Entrepreneurship Academy (AGEA) fördern wir Unternehmertum in Afrika, sowie die Zusammenarbeit mit Deutschland. In der AGEA sind 37 Hochschulen vertreten, mit denen bereits gemeinsam Projekte umgesetzt werden.

Mehr dazu erfahren

Ein Zusammenschluss mit Vision

Gemeinsam glauben wir an unsere Vision eines zukunftsreichen Afrikas, das sich fest in den internationalen Arbeitsmarkt integriert.

Board

Team

Prof. Dr. Vissiennon

Prof. Dr. Utz Dornberger

Prof. Dr. Thorsten Posselt

Prof. Dr. Rainer Alt

Prof. Dr. Jörg Gertel

Prof. Dr. Dmitri van den Bersselaar

Daniel Eckert-Lindhammer

Dr. Luise Fischer

Gefördert durch